Gabriele Glang

17. September 2017, 11 Uhr
Es laden ein:
Zimmertheater Tübingen, Buchhandlung Quichotte und KLÖPFER & MEYER
Buchpremiere “Göttertage”, Lyrikband von Gabriele Glang über die Malerin Paula Moderson-Becker
Begrüßung durch Verleger Hubert Klöpfer
Musikalische Begleitung durch Oliver Heise, Klavier

Glang

Die zweisprachige Deutsch-Amerikanerin Gabriele Glang wurde 1959 in Arlington, Virginia, USA geboren. Nach ihrem Anglistik- und Publizistikstudium arbeitete sie viele Jahre als Lektorin und Graphikerin im Verlagswesen und veröffentlichte zwei Lyrikbände. Außerdem erschienen zahlreiche Einzelveröffentlichungen in den USA, England und Kanada. 1990 zog sie nach Geislingen, wo sie eine Familie gründete. Hier intensivierten sich ihre künstlerischen Aktivitäten. Seit frühester Kindheit begleitet sie die Malerei; seit 1987 beschäftigt sie sich mit der Freilichtmalerei. Erst nach ihrer Einwanderung begann sie fast ausschließlich mit Pastellkreiden zu malen. Ihr stets gegenwärtiges Fernweh drückt sich in ruhigen und lyrischen Landschaften aus, die den Betrachter einladen zu schauen, um so den Weg nach Innen zu finden. Neben vielerlei Ausstellungen und ehrenamtlichem Engagement im Kunstverein Geislingen unterrichtet sie Pastellmalerei z.B. in Workshops in Florenz sowie zu Hause in ihrer Adoptivheimat, der Schwäbischen Alb. Des weiteren veröffentlicht sie mittlerweile nicht nur deutsche Lyrik, für die sie 2004 ein Arbeitsstipendium vom Förderkreis deutscher Schriftsteller Baden-Württemberg erhielt, sondern schreibt Drehbücher in englischer sowie auch deutscher Sprache.

Einzelausstellungen:

 

– Verbandshaus Esslingen, Mettinger Straße, DIE VERBÄNDE DER METALL-UND ELEKTROINDUSTRIE B.-W.

Gruppenausstellungen:

Stipendien / Auszeichnungen:

Arbeiten in privatem und öffentlichem Besitz