Ilona Hofmann-Köhne

2014 Vita Hofmann Köbne Ilona WebTA 2016     Ilona Hofmann-Köhne

Geboren 1957 im Ruhrgebiet, in Dortmund.

Kindheit zwischen Ruß und Ruinen.

Grundsteinlegung für künstlerische Ambitionen.
Nach endlosen Jahren in Bürostaub das Keimen der Saat. Ab 1982
Arbeiten in Linolschnitt, Aquarell und Mischtechniken. Erste
Schriftstellerische Versuche. 1991 Umzug nach Württemberg.
Ausbau des künstlerischen Potenzials und erste Ausstellungen
Sowie erste Veröffentlichungen von Kurzgeschichten und
Gedichten. Aufenthalte in Südfrankreich inspirieren zu Gemälden
in Pastellkreide. Zahlreiche Ausstellungen im Landkreis Esslingen,
u. a. im Rathaus von Aichwald, in der Weingärtnergenossenschaft
Esslingen (Weinetiketten-Wettbewerb) und im Schlössle
Oberlenningen. Ausstellung verschiedener Werke über die Galerie
(T)REIB-ART, Ingrid Wiche, in Lenningen, sowie in
Kirchheim/Teck bei Immobilien Vogel. Ab 2008 schriftstellerische
Arbeit am 1. Roman unter dem Titel „Blues 4600, Eine bitterzarte
Ruhrgebietsgeschichte“. Das Cover entwarf die Künstlerin selbst.
Lesung im Literaturhaus Berlin im September 2011. Veröffentlichung
von vier Gedichten in der Anthologie „Ly-la-Lyrik“, Frieling Verlag,
Berlin, 2012. Mitbeteiligung an der weltgrößten Ausstellung von
Kunstwerken ausschliesslich im Postkartenformat „Mayworks
2012, Mail Art Exhibition“ in Canada, Vancouver Island, Kurator
Ed Varney.